Heimatmuseum

Das Heimatmuseum wurde 1954 im Califfi-Barockpalast auf Initiative rovinjanischer Maler eröffnet. Das Ziel war, das Musseum zu einem Platz zu machen, wo das kulturelle Erbe der Region zusammen getragen werden und ausgestellt werden konnte. Die Künstlerin Zora Matić war die erste Museumsdirektorin und bis heute haben sich die inhaltlichen Ziele der Museumsgründer erhalten.

Heute hat das Museum im Wesentlichen zwei Funktionen: als Stadtmuseum ist es ein Ort, in dem wertvolle Gegenstände permanent ausgestellt werden. Zum Beispiel eine Gemäldesammlung alter Meister, Bilder aktueller kroatischer Maler, eine Abteilung, die einen maritimen Schwerpunkt hat, die Sammlung archäologischer Funde. Bedingt durch die begrenzten Museumsfläche und die zeitlich begrenzten thematischen Ausstellungen ist nicht der gesamte Fundus des Museums für die Besucher zugänglich.

zurück zum Anfang